Direkt zum Inhalt
Meine Auswahl

Der Wasserfall Stegovniški slap
Ein ruhiger und entspannender Ort

Der Wasserfall Stegovniški slap ist einige hundert Meter von Medvodje entfernt, wir brauchen nur dem Bach Stegovnik zu folgen. Der Bach höhlte durch Millionen Jahre sein Flussbett aus und lagerte in ihm Steine ab, die ihm der gleichnamige Berg lieferte. Den etwa 15 m hohen Wasserfall können wir zu allen Jahreszeiten besuchen, der Zugang ist auch mit dem Mountainbike möglich.

Von der Autobahn Ljubljana – Jesenice fahren wir bei Podtabor in Richtung Tržič und Ljubelj. Vor der Tankstelle biegen wir nach Tržič rechts ab. Vorbei an dem Freibad Gorenjska plaža fahren wir in die Stadt, wo wir der Beschilderung für die Schlucht Dovžanova soteska folgen. Unseren Weg setzen wir durch die Orte Dolina und Jelendol fort und nach drei Kilometern parken wir bei den Überresten des ehemaligen Militärpostens in Medvodje. Links führt uns die Straße in Richtung Dolga njiva unterhalb des Berges Koschuta, geradeaus führt der Weg in Richtung Brsnina.

Die Wegmarkierung weißt uns den Weg nach rechts in Richtung des Wasserfalls Stegovniški slap. Wenn wir die Holzbrücke überqueren, führt uns der Weg vorbei an einem kleineren Fußballfeld bei dem Flussbett des Baches, voller Kolke (Strudellöcher), Kaskaden und kleineren Wasserfällen, was auch sehr interessant für die jüngsten Naturliebhaber ist. Nach ungefähr 15 Minuten erreichen wir den Wasserfall. Ein schmaler Pfad führt uns fast bis unter den Wasserfall, oberhalb des Wasserfalls setzt sich ein interessantes Hochtal mit Kolken fort.

Der Bach würde seinen Lauf recht schnell und unbeachtet in dem Fluss Tržiška Bistrica beenden, wenn ihm nicht ein dunkelgrauer, stellenweise beinahe schwarzer mitteltriassischer Dolomit den Weg versperren würde. Im Frühjahr oder nach starken Regenfällen walzt sich der Wasserturm tosend über die Gesteinsablagerungen in einer Höhe von etwa 15 m und einer Breite von 6m.

Nur wegen des Wasserfalls wird es Sie vermutlich nicht an dieses Ende verschlagen. Wenn Sie allerdings die Besichtigung der nahegelegenen Schlucht Dovžanova soteska beendet haben oder gerade auf dem Rückweg unterhalb des Koschutas sind, so können Sie schon zum Wasserfall geraten, der im Sommer eine angenehme Erfrischung bietet, im Winter hingegen wenn er vereist eine Herausforderung für so manchen Eiskletterer darstellt.

Wegen der Sanierung der Straße durch die Dovzan-Schlucht nach dem Unwetter im Oktober ist der Zugang zum Stegovnik-Wasserfall derzeit gesperrt.

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Leistung zu verbessern.
Diese Cookies haben keinen Einfluss auf Ihre Privatsphäre. Mehr ...