Direkt zum Inhalt
Meine Auswahl

Der Berg Kofce
Gehn’ma Štruklje essen, gehn‘ma auf Kofce

Die Alm Kofce ist die westlichste Alm am südlichen grasbewachsenen Hang der Koschuta. Es ist eine Alm wie man sie sich in Träumen vorstellt; kristallklarer blauer Himmel, sonnige Weiden, über den Weiden ein stolzer Gipfel und in der Mitte der Weide eine Hütte. Vor und in der Hütte ist immer was los, glückliche Wanderer, ob Jung oder Alt, alle genießen die köstliche regionale Küche.

Aus Tržič kommen wir nach einem etwa dreieinhalbstündigen Fußmarsch zur Alm Kofce, und sind nun sehr hungrig, so dass wir einfach die hausgemachten Štruklje (gekochter Strudel) und andere Köstlichkeiten probieren müssen, für die die Hütte Kofce in ganz Slowenien bekannt ist.

Wenn wir von der Hütte noch hundert Meter weitergehen, kommen wir zum Aussichtspunkt und genießen auf einer Bank die Aussicht über das Laibacher Becken unter uns, auf die Nordwand des Storžič, die Berge Stegovnik und Veliki Javornik, auf den Südhang der Begunjščica und Preval und natürlich Koschuta hinter uns. Die Hütte ist ein ausgezeichneter Ausgangspunkt für den Aufstieg auf Veliki vrh, Kofce, Kladivo und Škrbina, und natürlich zum Überqueren des Gebirgszuges Koschuta. Für alle, denen die Berge am Herzen liegen, führt ein angenehmer Weg über die Berge unter der Koschuta bis zu Dolga njiva.

Wenn Sie auf Kofce mit ihren jüngsten Familienmitgliedern aufbrechen, dann empfehlen wir Ihnen den kürzeren Weg, zum Beispiel die Route vorbei am Bauernhof Matizovec oder vorbei an der Kapelle.

Kofce ist, auch im Winter wunderschön, Sauermilch werden Sie in der Hütte zwar nicht bekommen, jedoch wird der Aufstieg mit Tourenskiern oder Schneeschuhen, mit Stirnlampe auf dem Kopf, wirklich ein wahres Vergnügen.

Landkarten:

  • Karawanken-mittlerer Teil 1:50 000, PZS
  • Storžič - Koschuta (Košuta) 1:25 000, PZS

Sehenswertes in der Nähe:

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Leistung zu verbessern.
Diese Cookies haben keinen Einfluss auf Ihre Privatsphäre. Mehr ...